Der Klickwinkel Videowettbewerb
für Schülerinnen und Schüler

Checkliste

Worum geht’s?
Bei Klickwinkel geht es darum, die eigenen Augen und Ohren auf und die (Smartphone)-Kamera an zu machen – statt darauf zu warten, welche (Fake) News einem Algorithmen im Netz als besonders wichtig präsentieren. Und selbst ein kurzes Video zu einem Thema zu drehen, das die Menschen vor Ort bewegt. Eine spannende Geschichte entdecken, die vielleicht direkt vor der eigenen Haustür spielt. Ein Thema, das aufregt oder stolz macht. Das ein lokales Problem zeigt oder eine lokale Idee vorstellt, die Menschen in anderen Orten genauso betreffen könnten. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler dieses Thema von allen Seiten beleuchten:
  • Interviews mit verschiedenen Personen zeigen unterschiedliche Perspektiven;
  • Fakten und Hintergründe werden recherchiert, überprüft und dargestellt
  • Das Team bringt seinen eigenen Standpunkt ein und schlägt Lösungen vor

Checkliste zur Teilnahme am Klickwinkel Videowettbewerb
1. Anmelden und Teilnehmen
  • Anmeldung: Team anmelden unter www.klickwinkel.de/mitmachen.
    Projektbetreuung: Zur Teilnahme am Wettbewerb ist eine erwachsene Person notwendig, die das Projekt betreut und auch mit angemeldet wird.
2. Thema finden
  • Einarbeiten: Unter www.klickwinkel.de/tutorials wird unter anderem erklärt
  • wie im Netz Informationen sortiert werden und warum sich Fake News so viel verbreiten
  • wie sich Fakten und Meinungen unterscheiden und man selbst recherchieren kann
  • wie man mit Smartphone und Tablet selbst tolle Filme produzieren kann
Neben Videos, Infografiken, Checklisten etc. gibt es für Lehrerinnen und Lehrer auch vorbereitete Materialien für den Einsatz im Unterricht.
  • Thema finden: Spürnase gefragt! Jetzt heißt es rausgehen, umsehen, mit Leuten reden, um zu erfahren, was sie gerade beschäftigt.
  • Recherchieren: Was muss man zu dem Thema noch wissen? Wer ist von einem Problem noch betroffen, wer kennt sich aus oder hat Lösungsvorschläge? Fakten sammeln und Meinungen auf Tatsachen überprüfen.

3. Video produzieren
  • Drehen: Nun geht es darum, dass Thema in Videobildern zu erzählen. Am besten schon vorher überlegen, wie das am besten geht und welche Bilder/ Kameraeinstellungen dafür notwendig sind. 10 Regeln für den Videodreh
  • Einwilligungserklärungen: Die Unterschriften dafür sind leider wichtig! Beim Filmen immer genügend Formulare für die gefilmten Personen dabeihaben, damit sie bestätigen, dass sie im Video gezeigt werden können. Das Formular zum Ausdrucken gibt es hier.
  • Schneiden: Zuletzt die gedrehten Bilder zu einem richtigen Film zusammenschneiden (Tipps findet Ihr unter: Videos filmen & schneiden):
    • etwa 3 Minuten Länge
    • das Ergebnis der Recherche widerspiegeln und spannend erzählen
    • die wichtigsten Fakten, die besten Zitate und die schönsten/treffendsten Bilder auswählen

4. Video hochladen
  • Alle Eltern an Bord? Die unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern aller Teammitglieder hochladen
  • Einwilligung gefilmter Personen: Die unterschriebene Einwilligungserklärung aller gefilmten Personen hochladen
  • Einsendeschluss: Das Video muss bis 23.59 Uhr am 31.10.2018 unter www.klickwinkel.de/mitmachen hochgeladen werden.

Die Checkliste ist vollständig abgearbeitet? Fantastisch!

Noch Fragen?
Antworten zu den häufigsten Fragen rund um Klickwinkel finden sich unter: www.klickwinkel.de/faq

Weitere Fragen beantworten wir gerne unter: info@klickwinkel.de

Wie geht es weiter?
Gewinner und Gewinne: Die nominierten Teams werden im Dezember 2018 per Email informiert.

Alle nominierten Teams werden zu einem interaktiven Medienworkshop und der Preisverleihung am 24. & 25. März 2019 in Berlin eingeladen. Dort werden die drei besten Videos prämiert und die Gewinnerteams erhalten zusätzlich ein Tool-Set für Medienprofis.



Die Checkliste zum Downloaden findest du hier.